Buchen Trommelringe

Buchentrommelrig aus Buchenleimschichtholz

in den Größen: 25cm, 30cm, 35cm, 40cm, 45cm,50cm, 55cm und die Ovale ca. 45x32cm

BUCHE      Buchenring
Bot: Fagus silvatica

 

Aussehen: Mit ihrem auffallend silbergrauen, glatten Stamm ist die Buche leicht zu erkennen. Sie kann eine Höhe von 40m erreichen. Nach oben hin bildet sie eine weit verzweigte, breite, gewölbte Krone. Die eher hellgrünen, elliptisch-länglichen Blätter sind 4-10cm lang und mit feinen Wimpern besetzt. Zum Herbst hin bilden die weiblichen Blüten vierlappige, geschlossene, stachelige und schuppige Hüllen die sich mit der Reife öffnen und geben die Bucheckern frei.

 

Geschichtliches: Als Laubbaum hat die Buche eine alte Vergangenheit, die bis in die Urgeschichte der Mutter Erde, ins Tertiär zurück reicht.

 

Vor Eichen sollst du weichen, vor Fichten sollst du flüchten, auch Weiden sollst du meiden,
doch Buchen sollst du suchen.

 

Die Buche vermittelt °Strenge°. Sie ordnet und schafft Klarheit. Ihre Kühle wirkt erfrischend und anregend auf den ganzen Menschen. Die anregende Wirkung kann bis zur Nervosität führen.

 

Hauptsächlich wirkt die Buche stark kühlend und °hitzeableitend°.

 

Spirituelle Bedeutung: Ein Thema der Buche ist die Desillusionierung sowie das Leben im Hier + Jetzt. Die Energie der Buche kann helfen, von allzu verkrampftem Denken loszukommen, um in der Gegenwärtigkeit und Zeitlosigkeit des Seins anzukommen. Sie ist ein guter Seelentröster, strahlt Festigkeit, Klarheit und Geborgenheit aus. Sie fördert die Entspannung und unterstützt die Klärung von Gedanken. Obwohl der Baum immer schon ein begehrtes Nutzholz lieferte, ist er nicht auszurotten, sondern auch unter widrigen Umständen sehr durchsetzungsfähig.

 

 

 

Eschenvollholz Trommelring

Eschevollholzring

in den Größen: 30cm, 40cm, 50cm

ESCHE     Weltenbaum
Bot: Fraxinus excelsior
als weitverbreiteter Baum ist die Esche in ganz Europa anzutreffen.

Aussehen: Die Esche ist ein kräftiger und eindrucksvoller Baum mit einer Höhe bis zu 40m.
Sie trägt eine offene, abgerundete Krone, die Blätter sind gestielt und unpaarig in 7-15 einzelne, gezähnte Fiederblättchen geteilt.
Die bräunlichen bis purpurnen, in Rispen sitzenden Blüten erscheinen vor der Blattentwicklung. Geflügelte Nüsschen hängen als reife Frucht herab.

Geschichtliches: In der nordischen Liedersammlung, die EDDA wird die Esche als Weltenbaum, als der kosmische Baum Yggdrasil besungen.
Eschenstäbe waren die Zauberstäbe der Druiden , denn die Esche war Odin, dem Vermittler der Runen geweiht.
Das majestetische Bild der Esche steht vor dem der Eiche.
Die Esche ist das Symbol für die Macht des Wassers.
Die Esche trägt das Symbol der Fruchtbarkeit  und der Fortpflanzung.
Ganz allgemein gehört die Esche zu den Glück versprechenden Bäumen, die allerlei Unheil abhalten.

 

°Grünt die Eschevor der Eiche, bringt der Sommer große Bleiche
Grünt die Eiche vor der Esche, bringt der Sommer große Wäsche.°

 

Die Esche war früher ein beliebter Hausbaum, denn neben ihrer mythologischen Bedeutung hatte sie auch große materielle Vorzüge.
Das Eschenlaub ist die Lieblingsspeise der Ziegen und der Schafe und Milchkühe produzieren mehr Rahm, werden sie damit gefüttert. Außerdem gab es guten Stallstreu.

 

Die Esche symbolisiert die Macht des Wassers, die wohltätige ebenso wie die zerstörende. Mit ihr kann man den ausbleibenden Regen herbeizaubern; da sie auch vor dem Ertrinken schützt wurden auf Island Ruder und auch andere Bootsteile daraus hergestellt. Auch der Stiel des Hexenbesens ist aus Esche und schützt dadurch die Hexe vor dem Ertrinken.
ABER die Esche hat auch eine ganz besondere Beziehung zum Feuer. Die Kunst, der Reiswellenofen(Kachelofen) der Schwarzwaldhöfe wird mit Eschenholz beheizt und in England wird sie als °Hölzer Königin° für Kaminfeuer besungen.